Hunderassen mit kurzen Schnauzen

Nase Mops

Wissenswertes aus dem Tierklinik Alltag:

Hunderassen mit kurzen Schnauzen wie Mops, Bulldoggen, Pekinese usw., sind begehrt. In ihren liebenswerten Charakter und spezielles Äusseres verliebt sich mancher Hundefreund. Was aber leider der Nachteil der Zucht auf kurze Schnauzen ist, dass dadurch die Atemwege meist beeinträchtigt und verengt sind. Oftmals sind die Nasenlöcher sehr eng und der weiche Gaumen, das sogenannte Gaumensegel, ist zu lang und behindert das Atmen (oft äussert sich dies durch extremes Schnarchen). In vielen Fällen kann eine Operation helfen, dass die Hunde besser atmen können.
Heute haben wir diese bei einer Bulldoggen Dame durchgeführt. Dabei werden die zu engen Nasenlöcher erweitert und das Gaumensegel gekürzt. Nach der Op wacht der Hund unter Beobachtung in einer Sauerstoff Box auf.
Alles ist gut gegangen und das Atmen wird mit Sicherheit leichter fallen!
Noch besser als operieren wäre natürlich, wenn langfristig in der Zucht diesem Problem entgegengewirkt werden kann.

Adresse

Tierklinik Interlaken
General Guisanstrasse 39
3800 Interlaken

Kontakt

Tel:  +41 33 822 21 41
Fax: +41 33 822 00 71

info@tierklinik-interlaken.ch

Öffnungszeiten

Montag-Freitag:
08:00-12:00 / 14:00-18:00

Samstag:
08:00-12:00